Staatsministerin Böhmer reist nach Neuseeland und Australien

Merkel-RegierungsfliegerAnders als die Abgeordneten des Bundestages sind die Mitglieder der Bundesregierung als Angehörige der Executive mit einem konkreten Auftrag unterwegs und ihre Reisen sind deutlich kürzer. Die Reichweite ihrer Entscheidungen reicht dafür weiter. Dies ist erkennbar auch daran, dass sie von hochrangigen Delegationen aus Unternehmen und Verbänden begleitet werden.

Genau dies ist aber auch häufig ein Ansatzpunkt für Kritik: werden hier politische und wirtschaftliche Trennlinien verwischt? Wer wählt wen für die Teilnahme an einer Reise mit einem Minister aus? Deshalb, wenn auch in anderer Form, muss es auch an dieser Stelle ein höheres Maß an Transparenz geben, als wir dies derzeit erleben. Die Teilnehmer müssen veröffentlicht werden ebenso wie das Reiseprogramm.

In einer Erweiterung des Projektes „Parlamentarisches Reisefieber“ haben wir uns entschlossen, auch Reisen von Regierungsmitgliedern zu dokumentieren. Allerdings treffen wir hier eine stärkere Auswahl der Reisen nach Themen und Regionen. Den Anfang macht Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtiges Amt

 

19.10.2015

maria-boehmerStaatsministerin Maria Böhmer reist vom 19.-25. Oktober nach Neusseland und Australien. Anlass der Reise ist das finale Treffen der Deutsch-Australischen Beratergruppe, die Staatsministerin Böhmer zusammen mit dem australischen Finanzminister Mathias Corman leitet.

Ein besonderer Schwerpunkt der Reise liegt auf den Themen Migration und Integration. Dazu wird Staatsministerin Böhmer hochrangige politische Gespräche führen und eine Reihe von Integrationsprojekten besuchen.

In Sydney trifft sich die Staatsministerin zudem mit herausragenden weiblichen Führungspersönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, um sich mit ihnen über die Stärkung von Frauen in Führungspositionen auszutauschen.

Als Vorsitzende der UNESCO-Welterbekonferenz wird Böhmer außerdem das Great Barrier Reef besuchen und sich über den aktuellen Stand der Schutzmaßnahmen rund um das gefährdete Gebiet informieren.

Hintergrund:

Die Deutsch-Australische Beratergruppe wurde von den Regierungschefs Deutschlands und Australiens eingesetzt, um Vorschläge zur verbesserten Zusammenarbeit beider Länder in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Sport und Migration zu formulieren. Der Abschlussbericht der Beratergruppe wird im November in Berlin an Bundeskanzlerin Merkel und Premierminister Turnbull übergeben.

Quelle: Auswärtiges Amt

Advertisements

Posted on October 24, 2015, in Australien, Maria Böhmer, Neuseeland, Regierungsmitglieder and tagged . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: