Israel: Ein beliebtes Reiseland für Abgeordnete

Jerusalem-IsraelWir konnten unseren Augen heute kaum trauen: Aber als wir am Abend gelesen haben, dass neben dem Ausschuss für Wirtschaft und Energie nun auch der Ausschuss für Arbeit und Soziales nach Israel aufbricht, haben wir an einen schlechten Scherz geglaubt. Aber es wirklich ernst. 14 Abgeordnete reisen gemeinsam nach Israel und die Business Class der Lufthansa wird damit ziemlich gut gefüllt sein.

Die Botschaft wird viele Überstunden leisten müssen.

Ausschsses für Arbeit und Soziales nach Israel

Eine Delegation des Ausschusses für Arbeit und Soziales unter Leitung der Ausschussvorsitzenden Kerstin Griese, (SPD), wird vom 25. bis 29. Oktober 2015 Israel besuchen. Weitere Teilnehmer sind die Abgeordneten Marcus Weinberg (CDU/CSU), Michael Gerdes und Dr. Martin Rosemann (beide SPD), Matthias W. Birkwald (DIE LINKE.) sowie Beate Müller-Gemmeke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).

Im Zuge der Beratungen über die sog. Ghettorenten hat sich die Auffassung durchgesetzt, dass es für den Ausschuss hilfreich wäre, sich näher mit der sozialpolitischen Situation in Israel zu beschäftigen, zumal es aufgrund der Vergangenheit weiterhin zahlreiche enge Verflechtungen, insbesondere Rentenzahlungen gibt. In diesem Zusammenhang soll die Informationsreise auch eine Reaktion auf den Wunsch der Knesset sein, im Bereich der Arbeits- und Sozialpolitik den Meinungsaustausch auf der Ebene der Ausschüsse zu intensivieren. Nicht zuletzt bietet der 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen Anlass, sich mit der sozialen Situation in Israel näher zu beschäftigen.

Dabei sind nicht nur Gespräche mit Regierungs- bzw. Parlamentsvertretern vorgesehen, sondern es finden auch Austausche mit den vor Ort vertretenen deutschen Stiftungen, mit der deutsch-israelischen Industrie- und Handelskammer, mit der israelischen Versicherungsanstalt, dem Public Employment Service, einer NGO, den Gewerkschafts- und Arbeitgeberorganisationen sowie Vertretern des Van-Leer-Instituts und des Willi Brandt Centers statt.

Quelle: Deutscher Bundestag

Dossier: bei fragdenstaat.de

Advertisements

Posted on October 23, 2015, in Ausschuss, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Beate Müller-Gemmeke, CDU/CSU, DIE LINKE, Israel, Kerstin Griese, Marcus Weinberg, Martin Rosemann, Matthias W. Birkwald, Michael Gerdes, SPD and tagged , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: