Wie protestieren Japaner?

Abgeordnete des Petitionsausschusses reisen nach Japan

Vom 4. bis 11. Oktober 2015 besucht eine Delegation des Petitionsausschusses Japan zu Gesprächen über Energie- und Umweltpolitik sowie über das japanische Ombudsmann-System und das Thema „alternde Gesellschaft“.

Die Abgeordneten treffen in Tokyo unter anderem Vertreter des Umweltausschusses des japanischen Parlaments Kokkai und des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales. Zudem wird die Delegation Gespräche mit Ombudsleuten führen. Geplant ist die Teilnahme am deutsch-japanischen Symposium „Klimapolitik als Chance für die Regionalentwicklung: Erneuerbare Energien in Japan und Deutschland“ mit einem Beitrag des Delegationsleiters zum Thema „Bürgerbeteiligung in der Energiewende- Erfahrungen des Petitionsausschusses des deutschen Bundestages“.

Der Delegation unter Leitung von Gero Storjohann (CDU/CSU) gehören auch die Abgeordneten Antje Lezius (CDU/CSU), Christel Voßbeck-Kayser (CDU/CSU) und Annette Sawade (SPD) an.

Quelle: Deutscher Bundestag

Dossier: bei fragdenstaat.de

Und die Frage an die Abgeordneten nach den individuellen Ergebnissen wie abgeordnetenwatch.de

Frau Christel Vossbeck-Kayser hat eine Antwort abgelehnt. Dies finden wir schade – aber wir kommentieren dieses Verhalten in

Ich will nichts sagen – Die Abgeordnete Christel Voßbeck-Kayser

Advertisements

Posted on October 2, 2015, in Annette Sawade, Antje Lezius, Ausschuss, CDU/CSU, Christel Voßbeck-Kayser, Gero Storjohann, Japan, SPD and tagged . Bookmark the permalink. 1 Comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: